Auf den Intensivstationen ist das Personal während der Corona-Pandemie besonders hohen Belastungen ausgesetzt. Noch reicht die Personaldecke aber aus, um den Normalbetrieb zu gewährleisten. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Auf den Intensivstationen ist das Personal während der Corona-Pandemie besonders hohen Belastungen ausgesetzt. Noch reicht die Personaldecke aber aus, um den Normalbetrieb zu gewährleisten. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Paderborn Lage auf Intensivstationen in Paderborner Kliniken bleibt angespannt

Zurzeit können die Krankenhäuser den Normalbetrieb gewährleisten. Die Personalsituation in einigen Bereichen ist allerdings weiter eng.

Benedikt Riemer

Kreis Paderborn. Täglich gibt es neue Corona-Infektionen, kreisweit sind aktuell 489 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Der Inzidenzwert, der angibt, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen nachweislich angesteckt haben, liegt Stand Mittwoch bei 118,6 – nimmt also im Vergleich zum Vortag leicht ab. Bei schweren Krankheitsverläufen sind Patienten auf stationäre Behandlung in Kliniken angewiesen. Einige von ihnen müssen gar auf die Intensivstation verlegt oder beatmet werden. Wie ist die aktuelle Situation in ...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group