Die Kollekten-Körbe in den Kirchen blieben in diesem Jahr oft leer. - © Symbolbild: Pixabay
Die Kollekten-Körbe in den Kirchen blieben in diesem Jahr oft leer. | © Symbolbild: Pixabay
NW Plus Logo Hochstift

Wegen der Corona-Krise sammeln die Kirchen deutlich weniger Kollekte ein

Das Kollektenaufkommen im Erzbistum Paderborn und im Evangelischen Kirchenkreis hat sich seit März mehr als halbiert - das hat Folgen.

Birger Berbüsse

Paderborn. Sie gehört zu jedem Gottesdienst dazu wie das "Amen" in der Kirche: die Kollekte. Sowohl die Katholiken als auch die Protestanten sammeln auf diese Weise Spendengelder. Doch wegen der Corona-Pandemie gibt es deutlich weniger Gottesdienste, in denen deutlich weniger Gläubige sitzen. Über Weihnachten fallen die evangelischen Feiern jetzt sogar ganz aus. Dadurch landet natürlich auch weniger Geld im Kollekten-Korb - und das hat Folgen. Nicht so sehr für die Amtskirche, aber für die Gemeinden vor Ort und die vielen Hilfswerke...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema