Mit Herz statt Hetze ruft das Bündnis gegen Rechts zum Protest auf, so wie hier im Juni 2019, als Alexander Gauland nach Paderborn kommen wollte. - © Birger Berbüsse (Archiv)
Mit Herz statt Hetze ruft das Bündnis gegen Rechts zum Protest auf, so wie hier im Juni 2019, als Alexander Gauland nach Paderborn kommen wollte. | © Birger Berbüsse (Archiv)
NW Plus Logo Paderborn

Paderborner Bündnis gegen Rechts: Seit zehn Jahren lautstark gegen Hass und Hetze

Vor zehn Jahren gründet sich das Bündnis gegen Rechts. Anlass war damals eine Demo der NPD in Paderborn. "Die Akteure haben sich geändert, unsere Aufgabe nicht", sagen die Aktivisten.

Lena Henning

Paderborn. Wann immer Rechtsextremisten oder auch bundesweit bekannte AfD-Politiker sich für einen Besuch in Paderborn ankündigen - das Paderborner Bündnis gegen Rechts ist zur Stelle und ruft zum lautstarken Gegenprotest auf. Eine Demonstration der NPD in Paderborn war damals Anlass für die Gründung des Bündnisses aus verschiedenen politischen Gruppen und Akteuren der Zivilgesellschaft. Das ist nun zehn Jahre her. Die NPD ist höchstens noch eine Randerscheinung in der deutschen Parteienlandschaft, dafür ist mit der AfD inzwischen eine rechtspopulistische Partei in die Parlamente eingezogen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG