Die Intensivstation im St. Johannisstift. - © Archivfoto/St. Johannisstift
Die Intensivstation im St. Johannisstift. | © Archivfoto/St. Johannisstift

NW Plus Logo Kreis Paderborn Corona-Infektionen im Johannisstift: Wie steht es jetzt um die Versorgung?

Drei Intensivpfleger in dem Paderborner Krankenhaus sind positiv, 14 Mitarbeiter in Quarantäne. Neue Intensivpatienten werden nicht aufgenommen. Was das für den Kreis bedeutet.

Lena Henning
Judith Gladow

Paderborn. Im Paderborner Krankenhaus St. Johannisstift gibt es drei Corona-Fälle unter den Mitarbeitern der Intensivstation. Das bestätigte Pressesprecherin Stefani Josephs am Dienstagvormittag gegenüber nw.de. Das Gesundheitsamt habe für 14 weitere Mitarbeiter des Bereichs Intensivstation/Anästhesie Quarantäne angeordnet. Medizinisch nicht notwendige Eingriffe sagt die Klinik darum vorerst ab. Zudem fällt das St. Johannisstift für die Intensivbetreuung weiterer Patienten weg. Und auch in den anderen Krankenhäusern sind viele der Betten belegt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema