0
95 Prozent der untersuchten Wasserproben im Paderborner Kreisgebiet halten laut Pressemitteilung den Trinkwassergrenzwert von 50 mg Nitrat/l ein. - © Unsplash (Symbolfoto)
95 Prozent der untersuchten Wasserproben im Paderborner Kreisgebiet halten laut Pressemitteilung den Trinkwassergrenzwert von 50 mg Nitrat/l ein. | © Unsplash (Symbolfoto)

Kreis Paderborn Höhere Anforderungen an den Wasserschutz im Kreis Paderborn

Die zehn Wasserversorger im Kreis beliefern nach eigenen Angaben 300.000 Menschen und Hunderte Unternehmen. 95 Prozent der untersuchten Wasserproben würden zudem den Trinkwassergrenzwert einhalten.

29.06.2020 | Stand 28.06.2020, 18:14 Uhr

Kreis Paderborn. Eigentlich sollte es eine Übergangslösung sein: die Kooperation zwischen der Landwirtschaft und der Wasserwirtschaft in NRW. Im Kreis Paderborn gibt es diese kreisweite Kooperation seit 1991. Es zeigte sich jedoch laut Pressemitteilung der Wasserkooperation schnell, dass die Wasserschutzberatung der Landwirtschaft eine gewinnbringende und nachhaltige Aufgabe für die Trinkwasserqualität darstellt.

realisiert durch evolver group