Die Packungen neuer psychoaktiver Substanzen, auch Legal Highs genannt. - © picture alliance / dpa
Die Packungen neuer psychoaktiver Substanzen, auch Legal Highs genannt. | © picture alliance / dpa

NW Plus Logo Paderborn Designerdrogen Legal Highs: "Die Menschen werden zu Versuchskaninchen"

Sie heißen Scooby Snax, Mad Hatter oder K2 und locken mit knallig bunten Verpackungen. Doch die vermeintlich harmlose Aufmachung täuscht. Paderborner Suchtexperten klären über die Gefahren der synthetischen Stoffe auf.

David Knapp

Paderborn. Sie kommen in knallig bunten Tütchen daher, auf denen Cartoons und Fantasiewesen abgedruckt sind. Mit lässig wirkenden Bezeichnungen wie "Scooby Snax", "Bonzai" oder "K2" locken sie potenzielle Kunden. Neue psychoaktive Substanzen (NPS), besser bekannt als "Legal Highs", sind synthetisch hergestellte Designerdrogen, die meist als Pulver oder Kristalle in Umlauf gebracht werden. In ihrer täglichen Arbeit werden Valentina Beckin und Kerstin Kriebel immer wieder mit dem Konsum der vermeintlich neuen Drogen konfrontiert. "Das Problem gibt es nicht seit gestern...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group