Bei diesem Unfall Mitte Dezember auf der B1 bei Schloß Neuhaus starben der Fahrer des linken Lkw sowie ein 24-jähriger Autofahrer. - © Marc Schröder
Bei diesem Unfall Mitte Dezember auf der B1 bei Schloß Neuhaus starben der Fahrer des linken Lkw sowie ein 24-jähriger Autofahrer. | © Marc Schröder
NW Plus Logo Kreis Paderborn

Deutlich mehr Tote auf den Straßen und Autobahnen im Kreis Paderborn

24 Menschen sind in den vergangenen zwölf Monaten bei Unfällen ums Leben gekommen. In der Statistik gibt es einige Auffälligkeiten.

Birger Berbüsse

Kreis Paderborn. Vier Tote in drei Tagen: Kurz vor Weihnachten stieg die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten im Kreis Paderborn durch drei Unfälle noch einmal drastisch an. Insgesamt verloren 24 Menschen im Jahr 2019 ihr Leben auf den Straßen und Autobahnen im Kreis Paderborn, wie eine Auswertung von nw.de ergeben hat. Damit liegt die Zahl deutlich höher als im Vorjahr, in dem 15 Tote zu beklagen waren. Lediglich vier der tödlichen Unfälle ereigneten sich innerorts, während der überwiegende Teil wie bereits in den Vorjahren außerhalb geschlossener Ortschaften passierte...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG