0
Greifen zum Spaten: (v.l.) Bürgermeister Michael Dreier, Dieter Herr (Abteilungsleiter Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW), Vizepräsidentin Simone Probst (Universität), Rolf Holler (Niederlassungsleiter BLB NRW Bielefeld), Marcus Hermes (Geschäftsführer BLB NRW), Christian Plessl (Geschäftsführer PC²). - © Marc Schröder
Greifen zum Spaten: (v.l.) Bürgermeister Michael Dreier, Dieter Herr (Abteilungsleiter Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW), Vizepräsidentin Simone Probst (Universität), Rolf Holler (Niederlassungsleiter BLB NRW Bielefeld), Marcus Hermes (Geschäftsführer BLB NRW), Christian Plessl (Geschäftsführer PC²). | © Marc Schröder

Paderborn Neubau für Supercomputer an der Universität Paderborn

Mit Noctua steigt die Uni in die deutschen Top 10 der Superrechner auf. Auch an die Zukunft ist gedacht

Marc Schröder
18.10.2019 | Stand 18.10.2019, 13:01 Uhr

Paderborn. Die Universität Paderborn wächst weiter: Mit dem Spatenstich für das Gebäude X bekommt der Campus erstmals einen auf die Forschung zugeschnittenen Komplex. Mit dem Neubau stärkt die Uni ihren Anspruch als zukunftsorientierte Forschungsstätte, dabei sollen die Fähigkeiten des neuen Supercomputers interdisziplinär genutzt werden können. Auch die weitere Entwicklung der Rechnerinfrastruktur ist bereits einkalkuliert worden.

Mehr zum Thema