0
Ein moderner Bürgerservice soll das Herzstück der Stadtverwaltung am Abdinghof sein. - © Illustration: Behet-Bondzio-Lin/Stadt Paderborn
Ein moderner Bürgerservice soll das Herzstück der Stadtverwaltung am Abdinghof sein. | © Illustration: Behet-Bondzio-Lin/Stadt Paderborn

Paderborn Bürgerentscheid soll Pläne für neue Verwaltung in Paderborn stoppen

Abdinghof: Vier Fraktionen wollen auf die Schuldenbremse treten und die Bürger fragen. Sie beantragen einen Ratsbürgerentscheid. Wenn es dafür keine Mehrheit gibt, haben sie einen anderen Plan

Hans-Hermann Igges
14.11.2018 | Stand 14.11.2018, 13:05 Uhr

Paderborn. Die Diskussion um den geplanten Neubau der Stadtverwaltung am Abdinghof nimmt Fahrt auf: Jetzt kündigen die vier Ratsfraktionen von FDP, Freie Bürgerinitiative/Freie Wähler (FBI), Liberal-Konservative Reformer (LKR) und Für Paderborn an, in der Ratssitzung am Donnerstag einen Ratsbürgerentscheid zum Um- und Neubau für insgesamt 69,5 Millionen Euro zu beantragen. Grund sind die ihrer Meinung nach viel zu hohe Kosten, die den Schuldenberg der Stadt wachsen lassen und der zu einer Bürde für die nächsten Generationen werde. Auch die grüne Ratsfraktion hat angekündigt, die Neubaupläne abzulehnen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group