0
Die Staatsanwaltschaft Paderborn wirft dem Angeklagten vorsätzliche Straßenverkehrsgefährdung sowie fahrlässige Körperverletzung vor. - © Niklas Tüns
Die Staatsanwaltschaft Paderborn wirft dem Angeklagten vorsätzliche Straßenverkehrsgefährdung sowie fahrlässige Körperverletzung vor. | © Niklas Tüns

Lichtenau Prozess um Busunglück bei Lichtenau startet in Paderborn

35 Fahrgäste wurden verletzt, als ein Linienbus gegen einen Baum prallte. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Jetzt steht er vor Gericht.

Jutta Steinmetz
09.01.2020 | Stand 10.01.2020, 14:06 Uhr

Lichtenau. Ein besorgniserregendes Bild bot sich den Rettern, die am frühen Morgen des 2. April zu einem Unfall auf der Kreisstraße 13 ausrückten. Ein Linienbus war in der Nähe von Grundsteinheim gegen einen massiven Baum geprallt. Große Teile der Front des Fahrzeugs sowie dessen rechte Seite waren völlig zerstört, der Baum entwurzelt.

realisiert durch evolver group