0
Im Hövelhofer Ortskern wird es mindestens bis Ende Juni sehr ruhig bleiben. - © Jens Reddeker
Im Hövelhofer Ortskern wird es mindestens bis Ende Juni sehr ruhig bleiben. | © Jens Reddeker

Hövelhof Weitere Einschnitte: Hövelhof sagt bis zum Sommer alle Veranstaltungen ab

Zum Schutz in der Coronakrise beschließt der Krisenstab weitgehende Maßnahmen. Möglicherweise dient die Sennegemeinde damit als Vorbild - mit immensen Folgen für den Kreis Paderborn.

Jens Reddeker
14.03.2020 | Stand 15.03.2020, 20:06 Uhr

Hövelhof. Neue drastische Schutzmaßnahmen zur Corona-Krise in Hövelhof: Die Sennegemeinde sagt alle öffentlichen Veranstaltungen einschließlich der großen Volksfeste mindestens bis zum Beginn der Sommerferien am 29. Juni ab. Davon betroffen sind auch Vogelschießen und Schützenfest der St.-Hubertus-Bruderschaft. Bereits am Vortag war das Maibaum- und Radelfest gekippt worden. Auch alle Sportstätten werden vorsorglich geschlossen. Der Gemeindesportverband ruft seine Mitglieder auf, die Trainingsarbeit auszusetzen. Gleichzeitig appelliert die Verwaltung an alle Mitbürger, in diesem Zeitraum auch auf jegliche privaten Feste, unabhängig von der Gästezahl, zu verzichten.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group