0
Für die gute Sache engagiert sind (v. l.) Wilfried Lappe (Kolping-Leitungsteam Hövelhof), Petra und Lorenz Moos (Albanieninitiative), Mor Séne, (Förderverein „Wasser für Labgar") und Swantje Schubert, (Kolping-Leitungsteam). - © Raphael Athens
Für die gute Sache engagiert sind (v. l.) Wilfried Lappe (Kolping-Leitungsteam Hövelhof), Petra und Lorenz Moos (Albanieninitiative), Mor Séne, (Förderverein „Wasser für Labgar") und Swantje Schubert, (Kolping-Leitungsteam). | © Raphael Athens

Hövelhof Erfolgreicher Neustart der Kolpingsfamilie in Hövelhof

Nach dem radikalen Umbruch und einem arbeitsreichen Jahr spendet die katholische Gruppierung einen großen Geldbetrag

03.01.2020 | Stand 02.01.2020, 15:50 Uhr

Hövelhof. Dass der Neuanfang so schnell zum Erfolg führen würde, hatte keiner der Vorstandmitglieder der Hövelhofer Kolpingsfamilie erwartet. In den vergangenen Jahren war der Elan in vielen Bereichen etwas eingeschlafen. Deshalb hatte eine eigens gegründete Steuergruppe zusammen mit dem alten Leitungsteam das Jahr 2018 genutzt, um neue Wege und Strukturen aufzubauen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group