Der Airbus A340-300 wird auch im Passagierbereich beladen. Per Hand haben die Mitarbeiter dort bis zu fünf Stunden pro Ladung zu tun. - © Uwe Müller
Der Airbus A340-300 wird auch im Passagierbereich beladen. Per Hand haben die Mitarbeiter dort bis zu fünf Stunden pro Ladung zu tun. | © Uwe Müller
NW Plus Logo Büren

Corona-Hilfstransporte für Namibia in einem umgebauten Airbus

Insgesamt 200 Tonnen an medizinischer Schutzausrüstung werden nach Namibia geliefert. In Ahden wird ein 130 Tonnen schwerer Airbus dafür sechsmal voll beladen.

Uwe Müller

Büren-Ahden. Die ganz großen Flugzeuge sind nicht unbedingt Stammgäste auf dem Flughafen Paderborn-Lippstadt. Letztes Jahr im Mai landete mit der Boeing 777-200 schon ein echtes Schwergewicht in Ahden. Die Boeing hatte 2,5 Millionen Schutzmasken aus China für Deutschland im Laderaum. Nun ist mit dem Airbus A340-300 ein ähnlich großes Flugzeug auf dem Vorfeld zu Gast. Doch diesmal wird be- anstatt entladen. Mund-Nasen-Schutz-Masken, Handschuhe und Schutzanzüge werden nach Namibia gebracht, wo die Inzidenzzahl noch sehr hoch ist – aktuell liegt sie bei über 160...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema