Die SPD-Kommunalpolitiker Thomas Cedro (r.) und Fraktionschef Stefan Stachowiak wollen, dass die Haarener Infrstruktur auf Gegenwartsniveau ankommt. Ein seltener Anblick im Kreis seien mittlerweile oberirdische Stromleitungen. - © Jens Reddeker
Die SPD-Kommunalpolitiker Thomas Cedro (r.) und Fraktionschef Stefan Stachowiak wollen, dass die Haarener Infrstruktur auf Gegenwartsniveau ankommt. Ein seltener Anblick im Kreis seien mittlerweile oberirdische Stromleitungen. | © Jens Reddeker
NW Plus Logo Bad Wünnenberg

Wie ein Bad Wünnenberger Dorf schöner und sicherer werden soll

Haaren, in dem der größte Teil der Bad Wünnenberger Gewerbesteuern erwirtschaftet wird, sei lange vernachlässigt worden. Das meint die SPD und sucht die Debatte im Stadtrat.

Jens Reddeker

Bad Wünnenberg-Haaren. Wenn Bad Wünnenbergs Kämmerer Friedhelm Wächter die städtischen Einnahmen sortiert, wird schnell klar, wo ein Großteil des Geldes durch Gewerbesteuern erwirtschaftet wird: in Haaren. Der Ort, der dem Autobahnkreuz an A 33 und A 44 seinen Namen gibt, ist aufgrund seiner verkehrsgünstigen Lage unangefochten der Top-Wirtschaftsstandort unter den sieben Orten im Stadtgebiet. Die Bad Wünnenberger SPD fordert nun, dass der 2.500-Einwohner-Ort aber selbst auch mal von den sprudelnden Millionen profitieren müsste die zwischen Piepenberg und Graf-Zeppelin-Straße erwirtschaftet...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG