Auf dem Truppenübungsplatz Senne findet derzeit ein großes Manöver der britischen Armee mit 900 Soldaten statt. Den Übungslärm kritisiert die Initiative "Schlangen 4.0". - © Raphael Athens
Auf dem Truppenübungsplatz Senne findet derzeit ein großes Manöver der britischen Armee mit 900 Soldaten statt. Den Übungslärm kritisiert die Initiative "Schlangen 4.0". | © Raphael Athens

NW Plus Logo Bad Lippspringe/Schlangen Manöver auf dem Truppenübungsplatz Senne lässt die Häuser wackeln

Die Initiative "Schlangen 4.0" kritisiert den Übungslärm der britischen Streitkräfte scharf und fordert ein Lärm-Management.

Uwe Müller

Bad Lippspringe/Schlangen. Es kracht mal wieder in der Senne. Auf dem Truppenübungsplatz absolvieren derzeit die britischen Streitkräfte ein Wintermanöver. Laut der Initiative „Schlangen 4.0" haben die Auswirkungen des Übungsbetriebs nun eine neue Qualität erreicht. Häuser wackeln, Scheiben vibrieren, Menschen seien davon genervt und viele, insbesondere Kinder, seien verängstigt, heißt es in eine Presseinformation der Initiative.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema