0

Ausschreibungen für über 60 Millionen Euro

Nordumgehung: Stadt stellt Bau-Beauftragten ein

30.08.2008 | Stand 04.02.2015, 12:33 Uhr

Bad Oeynhausen (juk). Die ersten Aufträge für den Bau der Nordumgehung sind vergeben. Das bestätigte gestern Tobias Fischer, Projektleiter bei Straßen NRW. Noch im September, so Fischer, soll das Großprojekt mit dem Bau der Regenwasser-Rückhaltebecken an der Eidinghausener Straße beginnen.

Im Oktober soll der Bau der Brücken an Wöhrener Straße und Mönichhusen starten. Alle drei Bauwerke liegen nach Fischers Angaben jeweils unter einer Million Euro Kosten.

Doch die dickeren Brocken folgen auf dem Fuß: "Wir werden in den nächsten Wochen auch die Autobahnstrecke zwischen Stüher Straße und Im Meerbruch ausschreiben", kündigt Fischer an. Für diesen 2,2 Kilometer langen ersten Bauabschnitt kalkuliert Fischer etwa ein Fünftel der Gesamtkosten für die Nordumgehung, also rund 33 Millionen Euro, ein.

Fast noch einmal so viel, nämlich 30 Millionen Euro, werden die beiden großen Werrebrücken kosten. Dabei sei die 300 Meter lange Werrebrücke auf Löhner Seite naturgemäß teurer als die 150 Meter lange Brücke in Dehme, so Fischer. Auch sie werden in den nächsten Wochen ausgeschrieben. Der Bau des ersten Streckenabschnitts und der Werrebrücken soll Mitte 2009 beginnen.

Derweil hat die Stadt Bad Oeynhausen eine Stelle für einen Baubeauftragen für die Bauphase der Nordumgehung ausgeschrieben. Das teilte Baufachbereichsleiter Dr. Wolfgang Tiemann am Donnerstagabend dem Stadtentwicklungs-Ausschuss mit. "Für die Stelle gibt es 30 Bewerber", so Tiemann. Gesucht wird ein Bau-Ingenieur, der sich um alle Abstimmungen mit Bürgern, Planern, Versorgern und übergeordneten Behörden kümmern soll. Tiemann geht davon aus, dass die Stelle zum 1. November besetzt wird.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken