Thema: Start frei für Nordumgehung

Nachrichten, Hintergründe, Fakten

43 Jahre befand sich der Lückenschluss zwischen den Autobahnen A 2 und A 30 in der Planung. Im Juli 2008 lehnte das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig die Klagen der Nordumgehungsgegner gegen den Planfeststellungsbeschluss für die Nordumgehung ab. "Mit diesem Lückenschluss entfallen die letzten neun Ampeln zwischen Amsterdam und Moskau", sagte Winfried Pudenz, Hauptgeschäftsführer von Straßen NRW, beim ersten Spatenstich. Nach gerichtlichen Verzögerungen soll das das knapp zehn Kilometer lang Autobahnstück erst im Jahr 2018 fertig sein.

In diesem Sonderthema hat die Redaktion alles zum Bau der Nordumgehung zusammengefasst. Das große Multimedia-Spezial fasst zudem Drohnen-Aufnahmen, Video-Interviews Karten und Texte zusammen.











Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG