Der 2,899 Millionen Euro teure Neubau in Levern bietet für Rettungsdienst und Feuerwehr insgesamt sieben Stellplätze. Das Gebäude hat auch eine Waschhalle für die Stemweder Feuerwehrfahrzeuge. - © Joern Spreen-Ledebur
Der 2,899 Millionen Euro teure Neubau in Levern bietet für Rettungsdienst und Feuerwehr insgesamt sieben Stellplätze. Das Gebäude hat auch eine Waschhalle für die Stemweder Feuerwehrfahrzeuge. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Stemwede Stemweder Feuerwehrhäuser: Detaillierte Kosten für Neubauten bleiben geheim

Stemwede will ausführliche Kosten je Neubau nicht nennen.

Joern Spreen-Ledebur

Stemwede. Mit dem Neubau von fünf Feuerwehrhäusern befasst sich der Rat während seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 19. Februar. Die öffentliche Sitzung beginnt um 17 Uhr im neuen Feuerwehrhaus Levern. Der Bau der Gerätehäuser war ein Projekt zwischen der öffentlichen Hand und der privaten Wirtschaft (ÖPP) – mit der Gemeinde Stemwede als Auftraggeber und dem Stemweder Bauunternehmen Depenbrock als Auftragnehmer. Während der Ratssitzung will die Verwaltung Zahlen zum ...

realisiert durch evolver group