An ihrem Stand auf dem Ortgies-Parkplatz in Rahden sammelten Stephanie Kemper und ihr Team Unterschriften gegen Corona-Maßnahmen. - © Joern Spreen-Ledebur
An ihrem Stand auf dem Ortgies-Parkplatz in Rahden sammelten Stephanie Kemper und ihr Team Unterschriften gegen Corona-Maßnahmen. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Rahden "Testpflicht": Protest gegen Corona-Maßnahmen

Nicht jeder Jugendliche will sich in der Schule einem Coronatest unterziehen. Eine Rahdener Initiative wendet sich gegen eine Testpflicht und bezeichnet die als "Erpressung".

Joern Spreen-Ledebur

Rahden. Am Freitag diskutierte der Bundestag über eine vom Bund geforderte Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes. In der Rahdener Innenstadt gab es Protest gegen die Corona-Maßnahmen. Eine private Initiative um die Rahdenerin Stephanie Kemper kritisiert eine Maskenpflicht und eine Testpflicht an Schulen. Ordnungsamt und Polizei hatten ein Auge auf die Aktion. „Wir sehen nicht ein, dass unsere Grundrechte nicht eingehalten werden", sagte Kemper. Mit der laut Initiative Pflicht zum Testen werde gegen das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit und Bildung verstoßen...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

NW News

Jetzt installieren