0
Im Museumshof Rahden muss eine Dachsanierung her. Teilweise regnet es schon durch. Wenn es um Geld aus der Dorferneuerung geht, will die CDU aber andere Prioritäten setzen. - © Joern Spreen-Ledebur
Im Museumshof Rahden muss eine Dachsanierung her. Teilweise regnet es schon durch. Wenn es um Geld aus der Dorferneuerung geht, will die CDU aber andere Prioritäten setzen. | © Joern Spreen-Ledebur

Rahden Fitnessparcours statt Dachsanierung

Rahdener Politiker entscheiden über Projekte in Dörfern.

Joern Spreen-Ledebur
14.01.2021 | Stand 14.01.2021, 15:25 Uhr

Rahden. In der Stadt Rahden sollen die Ortschaften auch in Zukunft lebenswert sein. Dabei helfen Ideen von Bürgern. Die hatten sie vorgeschlagen, als gemeinsam das integrierte kommunales Entwicklungskonzept (IKEK) erarbeitet wurde. Manches hat sich schon getan, etwa der barrierefreie Rundgang auf dem Rahdener Museumshof. Es gibt weitere Vorschläge und ein weiteres Projekt ist nun ausgewählt worden und soll umgesetzt werden. Das aber war im Hauptausschuss nicht unumstritten.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group