Braucht man Winterreifen für den Drahtesel? Diese und viele weitere Fragen stellen sich Radfahrer - © (Symbolbild): Pixabay
Braucht man Winterreifen für den Drahtesel? Diese und viele weitere Fragen stellen sich Radfahrer | © (Symbolbild): Pixabay

NW Plus Logo Minden Wenn das Fahrrad das Auto ersetzt: Experten geben Tipps für den Winter

Für das neue Jahr fassen viele den Vorsatz, sich mehr zu bewegen. Das geht besonders gut mit Rad, doch im Winter fahren die meisten ungern, obwohl es auch Vorteile hat.

Noah Vitiello

Minden. Die Finger frieren, kein fester Halt auf dem Boden, die Nase läuft. Es gibt mehrere Gründe, weswegen viele Menschen ihr Fahrrad in den Keller stellen, wenn es anfängt kälter zu werden. Doch auch das Auto bringt im Winter Schwierigkeiten mit sich, die nervig sein können. Neue Winterreifen besorgen, die Scheiben freikratzen, der Motor springt nicht an. Dinge die beim Radfahren wegfallen, oder?

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema