Die Kinder erzählten ihren Eltern davon. - © Symolbild: Pixabay
Die Kinder erzählten ihren Eltern davon. | © Symolbild: Pixabay

NW Plus Logo Minden Hände von Kindern fixiert? Kita stellt zwei Erzieherinnen frei

In einer der Gruppen der evangelischen Kindertageseinrichtung Meißen sollen Kinder beim Mittagessen mit Tape am Tisch fixiert worden sein. Die Eltern sind geschockt.

Doris Christoph

Minden. Es ist ein schwerer Vorwurf: Zwei Erzieherinnen der Evangelischen Kindertageseinrichtung Meißen werden beschuldigt, fünf Kinder einer Gruppe beim Mittagessen fixiert zu haben. Kinder hatten davon ihren Eltern erzählt. Das teilt der Träger, der Evangelische Kirchenkreis Minden, in einem Pressegespräch mit. Die Kinder sollten – so die Anschuldigung – ihre Hände beim Mittagessen auf Klebepunkte auf den Tisch legen. Wer nicht ruhig sitzen blieb, dessen Hände sollen dann mit Tape am Tisch festgeklebt worden sein.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema