Die beiden Spitzenkandidaten: Andreas Schröder (SPD) und Bianca Winkelmann (CDU). - © Joern Spreen-Ledebur
Die beiden Spitzenkandidaten: Andreas Schröder (SPD) und Bianca Winkelmann (CDU). | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Kommentar Wüsts Unterstützung hat gewirkt

Bianca Winkelmann wäre mit ihrem starken Listenplatz acht so oder so ein zweites Mal in den Landtag eingezogen, meint der Autor. Das schlechtere Abschneiden des SPD-Spitzenkandidaten erinnert an die Situation seines Vorgängers.

Frank Hartmann

Dass Ministerpräsident Hendrik Wüst einen Tag vor der Landtagswahl am Vormittag eine Stippvisite in Lübbecke gemacht hat, war natürlich kein Zufall. Es ging der CDU darum, auch den vielleicht noch unentschlossenen Wählern einen persönlichen Eindruck vom Landesvater zu verschaffen. Und darum, die Spitzenkandidatin im Wahlkreis 88 Minden-Lübbecke I, Bianca Winkelmann aus Rahden, zu unterstützen. Der Plan ist aufgegangen. Bianca Winkelmann wäre mit ihrem starken Listenplatz acht allerdings so oder so ein zweites Mal in den Landtag eingezogen...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!