0
Annegret Kramp-Karrenbauer will ihren CDU-Vorsitz abgeben. - © Hannibal Hanschke/REUTERS
Annegret Kramp-Karrenbauer will ihren CDU-Vorsitz abgeben. | © Hannibal Hanschke/REUTERS
Kreis Minden-Lübbecke

Kreis-CDU ist geschockt von AKK-Rücktritt

Das sagen der Kreisvorsitzende und der Fraktionsvorsitzende im Kreis zum kommenden Wechsel an der Parteispitze.

Karsten Schulz
10.02.2020 | Stand 10.02.2020, 19:33 Uhr

Kreis Minden-Lübbecke. CDU-Kreisvorsitzender Oliver Vogt und CDU-Kreisfraktionsvorsitzender Detlef Beckschewe hatten nicht mit dem Rücktritt der Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) gerechnet. „Es ist ein Schock, was wir jetzt erleben", sagt Beckschewe im Gespräch mit nw.de. Sie sei ihrer Aufgabe wohl nicht gewachsen gewesen - an der Parteispitze waren zuvor Persönlichkeiten wie Kohl und Merkel. Es sei „schwer zu sagen, was die Hauptgründe für die Entscheidung gewesen sind.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!