Der Wald oben auf der Kahlen Wart. Hinten ist er noch grün, vorn erschreckend braun und ganz vorne sieht man nur noch kahle Stellen. Das zaghafte Grün, das die Natur schenkt, kann den Schaden nicht wiedergutmachen. - © Sigrid Dittmann
Der Wald oben auf der Kahlen Wart. Hinten ist er noch grün, vorn erschreckend braun und ganz vorne sieht man nur noch kahle Stellen. Das zaghafte Grün, das die Natur schenkt, kann den Schaden nicht wiedergutmachen. | © Sigrid Dittmann

NW Plus Logo Hüllhorst Kahle Stellen im Wiehengebirge: Anwohnerin sorgt sich wegen Waldbrandgefahr

Extreme Trockenheit und Borkenkäfer haben dem Wiehengebirge übel mitgespielt. Eine Obermehnerin lässt ihren Gedanken freien Lauf über "ihren" Wald – wie schön er einmal war und was davon übrig ist.

Sigrid Dittmann

Hüllhorst-Obermehnen. „Wir haben mit den Jahreszeiten des Waldes gelebt“, erzählt Anita Knickmeier. „Der Wald hat uns immer Freude bereitet, im Frühling mit dem frischen Grün, im Sommer bot er Schatten und Erholung. Im Herbst erfreuten wir uns an den bunten Blättern. Und wenn dann erst im Winter die Spitzen der Tannenbäume weiß vom ersten Frost und Schnee schimmerten, das war für uns mehr als Heimat, wir brauchten keinen Urlaub, es war ebenso schön wie in Bayern, Österreich oder der Schweiz“, schwärmt die Obermehnerin. Wenn sie jetzt auf den Wald schaut, wird sie traurig. „Es kommt in mir eine so große Wehmütigkeit auf, wir sind hier mit dem Wald groß geworden, er gehörte zu unserem Leben. Ja, er war unser Leben,“ beschreibt sie ihre Gefühle.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!