Die Spurensicherung war an den Tatorten Rahdener Straße und "Mittelgang" am Donnestagabend noch im Einsatz. - © Karsten Schulz
Die Spurensicherung war an den Tatorten Rahdener Straße und "Mittelgang" am Donnestagabend noch im Einsatz. | © Karsten Schulz

NW Plus Logo Espelkamp Zwei Tote nach Schüssen: Espelkamp im Ausnahmezustand

Über Stunden hat die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter in der Region gesucht. Er konnte Donnerstag in den Abendstunden in Lavelsloh gefasst werden.

Charlotte Mahncke
Joern Spreen-Ledebur

Lena Kley

Ilja Regier

Ingo Müntz

Karsten Schulz

Espelkamp. Seit Donnerstagmittag befindet sich die Stadt Espelkamp im Ausnahmezustand. Mehrere Schusswechsel ereigneten sich in Höhe der Rahdener Straße / Ecke Breslauer Straße. Ihnen sind ein 48-jähriger Mann, der an der Rahdener Straße wohnt und eine Frau, die in der Nähe in einem Häuserblock der Straße „Am Mittelgang" wohnt, zum Opfer gefallen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!