NW News

Jetzt installieren

0
Die besten Schüler des Jahrgangs sind Henry Fast, Vivien Eirich und Titis Wiebe (v.l.). - © Klaus Frensing
Die besten Schüler des Jahrgangs sind Henry Fast, Vivien Eirich und Titis Wiebe (v.l.). | © Klaus Frensing

Espelkamp Fast die Hälfte der Abgänger darf Abitur machen

143 Schüler der Birger-Forell-Sekundarschule konnten jetzt in insgesamt drei Entlassfeiern von der Schulleitung verabschiedet werden. Corona-Krise führt zu ungewöhnlichen organisatorischen Veränderungen.

Klaus Frensing
21.06.2020 | Stand 21.06.2020, 15:26 Uhr

Espelkamp. Musik, Fürbittengebet, Ansprachen, Grußworte und zum krönenden Abschluss die Überreichung der Abschlusszeugnisse. Die Birger-Forell-Sekundarschule verabschiedete jetzt ihren zweiten Jahrgang. Doch war Vieles anders als gewohnt. Mund-Nasen-Schutz bei Ein- und Ausgang sowie der Zeugnisverleihung, viel Platz in den Reihen, nur jeweils ein Elternteil konnte aufgrund der Abstandsregeln an der Feier teilnehmen, Musik vom Band, die Reden deutlich verkürzt und eine Abschlussfeier in drei Durchgängen mit jeweils zwei Klassen und zwei einstündigen Pausen zwischendurch zum Durchlüften und Desinfizieren. „Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen",wie Schulleiterin Anja Buhrmann in ihrer Rede unterstrich. Die Schule hatte es allen Widrigkeiten zum Trotz geschafft, der Entlassfeier ihrer Zehntklässler einen würdigen Rahmen zu geben.

Koordinator erinnert an wochenlanges Home-Schooling

Markus Rupprecht, Koordinator der Sekundarstufe 1, begrüßte Schüler und Gäste. In seiner Rede ging er auf die widrigen Umstände für die Schüler seit März ein und zitierte Friedrich Nietzsche "Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können." Das wochenlange Home-Schooling und den anschließenden Unterricht in der Schule unter ganz besonderen Umständen hätten sie gemeistert und wünschte ihnen viel Erfolg in der Zukunft. "Ob Ihr dann den Stern zum Tanzen bringt, das entscheidet Ihr selbst."

Stolz sein auf die erreichten Ergebnisse

"Die Abschlüsse, die ihr heute hier überreicht bekommt, sind ein erster Schritt in euren neuen Lebensabschnitt. Auch in diesem Jahr darf der Abschlussjahrgang wieder stolz auf die erreichten Ergebnisse sein – und wir sind es mit euch, denn eure Ergebnisse stehen auch für unsere erfolgreiche Arbeit an der Birger-Forell- Sekundarschule", hob Anja Buhrmann hervor. 45 Prozent des Jahrgangs haben die Fachoberschulreife, mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. erreicht, 30 Prozent die Fachoberschulreife und 22 Prozent den Hauptschulabschluss nach Klasse 10. Weitere Abschlüsse wurden im Rahmen der sonderpädagogischen Förderung vergeben."Wenn wir unsere Abschlussklassen verabschieden, machen wir uns auch Gedanken, was wir den Schülerinnen und Schülern als symbolische Geste mit auf den Weg geben können. Dieses Jahr haben wir uns für das Bild des brennenden Dornbusches entschieden", sagte Anja Buhrmann.

Erlerntes ist Basis für das weitere Leben der Schüler

Das Bild stand vorn auf der Einladung und war auch Thema der Andacht. Die Botschaft „Ich werde mit dir sein" stehe stellvertretend für das, was "wir euch nach sechs Schuljahren an Wissen und Erfahrungen, aber – und das finde ich noch wichtiger – auch an Haltung und Werten mitgeben", betonte die Schulleiterin. Die stünden zwar nicht als Noten in den Zeugnissen, seien aber die Basis für das weitere Leben der Schüler und Schülerinnen, dafür, wie sie an der Gesellschaft teilhaben, Demokratie gestalten und ihr persönliches Leben weiterführen.

Die Lehrkräfte der Birger-Forell-Sekundarschule glaubten daran, dass sie diese Haltungen und Werte ihren Schülern mitgegeben haben. Die Überzeugung, dass jeder Begabungen und Talente hat, das Wissen, dass jeder Mensch etwas wert ist und eine Würde hat, die es zu bewahren gilt und wie essenziell die Bewahrung der Schöpfung – eine nachhaltige Lebensweise ist. "Eure Entscheidungen in eurem weiteren Leben werdet ihr auch auf der Grundlage dessen treffen, was wir euch mitgegeben haben", ist Anja Buhrmann überzeugt und wünschte den Entlasschülern "von Herzen alles Gute und Gottes Segen".

Dank an Schüler für den Aufbau des Kiosk

Den Glückwünschen von Schulleiterin und Koordinator schlossen sich Sven Müller vom Förderverein und Martina Badorreck von der Elternvertretung an. Sven Müller dankte allen Schülerinnen und Schülern, die vor zwei Jahren beim Aufbau des Kiosks mit geholfen haben und bis dato geholfen haben, den "Snack Shack" am Laufen halten. Martina Badorreck rief die Schülerinnen und Schüler auf, das Leben nicht an sich vorbeiziehen zu lassen, sondern es aktiv zu gestalten. Zudem nutzte Anja Buhrmann die Gelegenheit, sich bei Petra Bösch für ihr langjähriges Engagement in der Elternpflegschaft zu bedanken. "Sie haben dazu beigetragen, dass die Birger-Forell-Sekundarschule so erfolgreich groß geworden ist und waren für eine echte Unterstützung und Bereicherung", lobte sie und überreichte Petra Bösch zum Dank einen großen Blumenstrauß.

Ausgezeichnet wurden außerdem die drei besten Schüler des Jahrgangs, Titis Wiebe, Henry Fast und Vivienne Eirich.

Die Namen aller Schüler im Überblick:

Klasse 10a: Stacie Adoma Alozie, Tabita Bergmann, Steven Bernhardt, Maxim Bernwald, Celina Besser, Fynn Blotevogel, Sebastian Czub, Ines Ediger, John Engelmann, Jannis Enns, Hanna Esau, Kaltrin Fazlija, Jennifer Hamm, Meilo Harder, Saman Ibrahim Kischto, Ebrar Kara, René Oliver Knortz, Ülkü Küccülü, André Neudorf, Batuhan-Kartal Özkanli, Aljona Pavlov, Wadim Reimer, William Repp, Elisa Trapani, Maurice Unruh, Gülsüm Uygun.

Klasse 10b: Rana Alaiskhidir, Blazej Tadeusz Badurek, Celine Biermann, Buena Bokshi, Lisa Börgmann, Jillian Braune, Yusuf Celik, Acelya Demirel, Eduard Funk, Tino Gräber, Christian Holtemayer, Jonas Klassen, Max Köster, Vanessa Marohn, Diana Merdian, Nico Noch, Florian Penner, Annika Rose, Benedict Schmale, Dennis Schröder, Peter Skarjalis, Krysztof Stanislav Sykut, Matthias Töws, Melissa Türkmen, Muhammed, Ulutürk, Daniel Wesner, Timon Wiens.

Klasse 10c: Sandy Samira Brockschmidt, Gamze Er, Alina Marie Frank, Joanna Fribus, Milena Geller, Elias Holzvogt, Samuel Janz, Tim Janzen, Jasmin Knop, Dylan Koch, Melissa Leininger, Sean Lindemann, Tim Lührmann, Michael Martens, Matthias Pauls, Jason Pfeiffer, Ece Seval, Gabriel Töws, Lorena Voth, Annika Wiebe, Cornelia Wiebe, Magdalena Wiebe, Lukas Wiegmann, Gülcin Yalap.

Klasse 10d: Erik Braun, Emine Calkan, Melisa Cukur, Elena-Lea Dederer, Devin Deobald, Georg Hanna, Lindrit Haxhijaj, Miron Hoffmeyer, Sevkija Ibrahimi, Ben Jakob Junker, Louis Kolkhorst, Sandra Lohrie, Kira Losse, Vanessa Macziaßek, Arber Murtezi, Jannis Plegge, Hüseyin Sarialioglou, Jonas Wild, Nico Wißner, Melissa Yalap.

Klasse 10e: Azad Al Hüssein, Abdalah Alalousi, Eren Askin, Oliwia Becmer, Jannik Bösch, Miray Bozkurt, Eslem Demir, Yavuzalp Doganer, Yavuzer Gülter, Furkan Güngör, Bendix Hörsemann, Melina Horstmeier, Fabio Maisto, Elenor Neufeld, Medin Osmani, Timon Picker, Nick Schäffer, Julian Schwarze, Natascha Sommer, Haktan Soytari, Marion Steffan, Lennard Stegelmeier, Stefanie Stoll, Bengisu Türkmen, Timm Warkentin.

Klasse 10f: Tuana Akbay, Bahar Atmaca, Niklas Berkemeier, Melissa Bittner, Vivien Eirich, Madleen Ergart, Henri Fast, Justin Noel Fransen, Alica Gebhardt, Irina Haustov, Süeda Karaca, Sinan Kinik, Rebecka Knost, Jennifer Koller, Mahdou Souleymane Kone, Kimberly-Sophie Kröker, Anna-Lena Kruke, Luca Sebastian Schömer, Midas Sino, Josias Tabert, Martin Tscheter, Rikardo Weis,Titus Wiebe.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!