Die Gießkanne hat Pause. In Bad Oeynhausen ist das Wässern im Garten verboten. - © Manfred Richter / pixabay
Die Gießkanne hat Pause. In Bad Oeynhausen ist das Wässern im Garten verboten. | © Manfred Richter / pixabay

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Nutzung von Trinkwasser: Wasserverschwendern droht hohe Geldbuße

Alles, was nicht unbedingt notwendig ist, gilt als verboten. Das sieht die "ordnungsbehördliche Verfügung der Stadt Bad Oeynhausen zur Nutzung von Trinkwasser" vor.

Jörg Stuke

Bad Oeynhausen. Ab Samstag, 27. August, ist der Einsatz von Trinkwasser in privaten Haushalten strengen Regeln unterworfen. Alles, was nicht unbedingt notwendig ist, gilt als verboten. Das sieht die "ordnungsbehördliche Verfügung der Stadt Bad Oeynhausen zur Nutzung von Trinkwasser" vor, die der Bürgermeister am Freitag erlassen hat. Waschen, Duschen, Kochen, Trinken bleibt erlaubt, der Einsatz von Trinkwasser im Garten nicht. Wer gegen die Verordnung verstößt, dem droht ein Bußgeld von bis zu 1.000 Euro.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!