Starkregen im Juni 2016 - wieder ist die Königstraße überschwemmt. Das Wasser dringt auch in die Keller der angrenzenden Häuser ein. - © Ewald Henke
Starkregen im Juni 2016 - wieder ist die Königstraße überschwemmt. Das Wasser dringt auch in die Keller der angrenzenden Häuser ein. | © Ewald Henke
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Wenn der Hochwasserschutz an Grenzen stößt

Seit mehr als 20 Jahren kämpft der Rehmer Wilhelm Flottmann für Hochwasserschutz am Borstenbach. In der Stadt hat er schnell eine Verbündete gefunden. Warum sich Problemzonen nicht einfach aus dem Weg schaffen lassen.

Nicole Bliesener

Bad Oeynhausen. Vor seiner Haustür schwamm ein Polizeiwagen vorbei. Das in den Keller eingedrungene Niederschlagswasser drückte den Heizöltank unter die Kellerdecke. Die Erinnerung an das Pfingsthochwasser von 1997 ist Wilhelm Flottmann kaum verblasst. Nach den Aufräumarbeiten damals hat der Rehmer angefangen, für einen besseren Hochwasserschutz am Borstenbach zu kämpfen. Und ist seitdem auf viel Entgegenkommen seitens der Stadt und des Kreises getroffen, aber auch auf uneinsichtige Grundstückseigentümer und die Grenzen der gesetzlichen Möglichkeiten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!