Miriam Koch ist Servicekraft im Leander im Kaiserpalais und mag ihren Job. - © Nicole Sielermann
Miriam Koch ist Servicekraft im Leander im Kaiserpalais und mag ihren Job. | © Nicole Sielermann
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Nach dem Lockdown kommt der Kampf um Minijobber in der Gastronomie

Durch den Corona-Lockdown ist es für die Gastronomie noch schwerer geworden, Personal zu finden. Vor allem die Aushilfen haben sich anderweitig orientiert.

Nicole Sielermann

Bad Oeynhausen. Sieben Monate geschlossen. Sieben Monate maximal Essen zum Mitnehmen. Sieben Monate ohne Einnahmen. Sieben Monate keinen Lohn. Der Corona-Lockdown hat in der Gastronomie dazu geführt, dass sich vor allem die Aushilfen andere Jobs gesucht haben. Die wenigsten kommen zurück. Auch in der Kurstadt haben die Gastronomen Probleme, Personal zu finden. Und das, obwohl die Gäste kommen wollen - und sollen. Doch einige müssen derzeit noch mit eingeschränkten Angeboten arbeiten. Leander im Kaiserpalais GOP-Direktor Christoph Meyer sucht verstärkt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!