Der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) in Bad Oeynhausen zeigt die Enge an der Innenseite. - © Jürgen Krüger
Der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) in Bad Oeynhausen zeigt die Enge an der Innenseite. | © Jürgen Krüger

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Wohin mit dem ZOB? Neubau ist eine Option

Fest steht, dass der alte Standort an der Kapazitätsgrenze angekommen ist. Doch ist ein neuer Standort an der Kanalstraße die Alternative oder eine Vergrößerung am jetzigen Platz?

Nicole Sielermann

Bad Oeynhausen. Der ZOB platzt aus allen Nähten. Mehr Busse lassen sich derzeit nicht unterbringen. Schon jetzt herrscht vor allem an der Südseite Gedränge. Die Folge: "Viele Busfahrer suchen sich andere Plätze, die Kunden finden ihre Linien nicht", bringt es Thorsten Brandt vom Planungsbüro Hahm auf den Punkt. "Der Busbahnhof ist ausgereizt." Abhilfe könnte nur eine bauliche Veränderung bringen - oder aber ein kompletter Neubau des zentralen Omnibusbahnhofes an der Kanalstraße.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!