Die Zwei vom Dreierbündnis der vier Parteien: Andreas Korff (v.l., Linke/UW) und Henning Bökamp (FDP). - © Ulf Hanke
Die Zwei vom Dreierbündnis der vier Parteien: Andreas Korff (v.l., Linke/UW) und Henning Bökamp (FDP). | © Ulf Hanke

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Bündnis will Schwarz-Grün im Rathaus Bad Oeynhausen die Stirn bieten

FDP, Linke, Unabhängige Wähler und Bürger für Bad Oeynhausen wollen Steuern senken und die 25 Millionen Euro von der hohen Kante ausgeben. FDP-Fraktionschef Henning Bökamp macht eine überraschende Ankündigung.

Ulf Hanke

Bad Oeynhausen. Der Linke und der Liberale haben große Gemeinsamkeiten entdeckt. Die Fraktionsvorsitzenden Andreas Korff und Henning Bökamp wollen Steuern senken und die 25 Millionen Euro, die Bad Oeynhausen auf der hohen Kante liegen hat, für Investitionen einsetzen. Nach der Haushaltsdebatte unter Coronakrisenbedingungen schlagen die beiden Kommunalpolitiker die Hände überm Kopf zusammen. Ihre politische Analyse der im Rathaus regierenden Schwarz-Grünen mit Bürgermeister Lars Bökenkröger (CDU) fällt vernichtend aus. Die CDU habe Wahlversprechen gebrochen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Die News-App

Jetzt installieren