Annette Uhr (l.) und Marie Bootz leeren den Auffangbehälter einer Borkenkäfer-Falle. - © Jörg Stuke
Annette Uhr (l.) und Marie Bootz leeren den Auffangbehälter einer Borkenkäfer-Falle. | © Jörg Stuke

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Mit Duftstoff angelockt: Millionen Käfer sterben im Solebad

Zwei harte Sommer liegen hinter dem Wald. Das Forstamt hat 75 Fallen zur Bekämpfung der Borkenkäferplage im Wiehengebirge aufgestellt. Der Erfolg überrascht sogar die Fachleute.

Jörg Stuke

Bad Oeynhausen. Die Luft im Wald des Wiehengebirges ist voller Leben. Während Annette Uhr und Marie Bootz sich an dem dunkelgrauen Kasten auf der Fichten-Lichtung zu schaffen machen, schwirren Hunderte Insekten um ihre Köpfe. Es sind Borkenkäfer, im Anflug auf ihr Verderben. Denn ein Duftstoff lockt sie in die grauen Kästen, wo sie in einem Auffangbehälter landen, aus dem es kein Entrinnen gibt. Seit vier Wochen stehen die Borkenkäferfallen im Revier von Förster Markus Uhr, im Wiehengebirge im Norden Bad Oeynhausens. Und die beiden Mitarbeiterinnen des Forstamtes sind unterwegs zur ersten Leerung der Fangkästen.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!