0
So soll künftig die Bad-Anlage im Siel aussehen. Dieser Entwurf lag dem Stadtrat und dem Verwaltungsrat der Stadtwerke bei ihren Entscheidungen im Oktober 2019 vor. - © Büro Geising und Böker
So soll künftig die Bad-Anlage im Siel aussehen. Dieser Entwurf lag dem Stadtrat und dem Verwaltungsrat der Stadtwerke bei ihren Entscheidungen im Oktober 2019 vor. | © Büro Geising und Böker

Bad Oeynhausen Bürgerbegehren zum Bad-Neubau soll 100 Bäume retten

Stimmt der Rat dem Antrag zu, hätte das eine aufschiebende Wirkung für die Planungen. Möglich ist aber, dass die Bäume schon vor der Ratssitzung gefällt werden.

Jörg Stuke Jörg Stuke
14.01.2020 | Stand 13.01.2020, 18:40 Uhr

Bad Oeynhausen. Mit einem Bürgerbegehren will Werner Birtsch verhindern, dass rund 100 Bäume im Sielpark für den Neubau des Hallenbades gefällt werden. Birtsch, der im September bei den Kommunalwahlen selbst als unabhängiger Bürgermeister-Kandidat antreten will, hat Bürgermeister Achim Wilmsmeier (SPD) darüber informiert und die entsprechenden Unterlagen dem Büro des Rates vorgelegt. Der Rat wird voraussichtlich in seiner ersten Sitzung in diesem Jahr am 19. Februar über die Zulässigkeit des Begehrens zu entscheiden haben. Ist das Bürgerbegehren zulässig, hätte es aufschiebende Wirkung für das Projekt. Möglich ist aber, dass die Bäume schon vor der Ratssitzung gefällt werden.

realisiert durch evolver group