0
Der ehemalige Ratsherr der CDU, Wilfried Holzapfel, und das Ehepaar Brigitte und Uwe Büscher sind gegen eine Umbenennung des Agnes-Miegel-Weges. - © Gunter Held
Der ehemalige Ratsherr der CDU, Wilfried Holzapfel, und das Ehepaar Brigitte und Uwe Büscher sind gegen eine Umbenennung des Agnes-Miegel-Weges. | © Gunter Held

Oerlinghausen Grüne enttäuscht über die Unentschlossenheit

Der Stadtrat vertagt die Entscheidung über eine mögliche Umbenennung des Agnes-Miegel-Wegs.

Gunter Held
29.01.2022 | Aktualisiert vor 0 Minuten

Oerlinghausen. Der einzige Punkt über den in der Ratssitzung am Donnerstag in der Mensa der Heinz-Sielmann-Schule diskutiert wurde, waren Bürgeranträge, die sich mit der Umbenennung und Nicht-Umbenennung des Agnes-Miegel-Weges in der Südstadt beschäftigten. Drei Antragsteller, davon einer, der am Agnes-Miegel-Weg wohnt, hatten die Umbenennung des Weges zum Ziel. Zwei Anträge gab es, den Namen beizubehalten. Einer davon war in Form einer Unterschriftenaktion von 41 Anwohnern eingereicht worden. Entschieden wurde am Ende nichts. Das soll in der nächsten Ratssitzung am 3. März passieren.

Mehr zum Thema