0
Ein Überblick über die Ausgrabungen: Die dunklen Verfärbungen verraten die Lage der entdeckten Bestattungen. - © LWL-AfWL/M. Hahne
Ein Überblick über die Ausgrabungen: Die dunklen Verfärbungen verraten die Lage der entdeckten Bestattungen. | © LWL-AfWL/M. Hahne

Warburg Einblicke in die Warburger Börde vor 7.000 Jahren

Ausstellung im Stern zu Ausgrabungen am Gräberfeld bei Hohenwepel wird am nächsten Sonntag eröffnet.

05.07.2022 , 16:30 Uhr

Warburg. Vom 10. Juli bis zum 21. August können Interessierte einen Blick in das Leben in der Warburger Börde vor rund 7.000 Jahren werfen. Unter Mitarbeit des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zeigt die Ausstellung im Museum im „Stern“ mit dem Titel „5.000 v. Chr. – Das Gräberfeld von Warburg-Hohenwepel“ einzigartige Fundstücke, die die Ausgrabungen der LWL-Archäologie zwischen 2011 und 2018 erbracht haben.

Mehr zum Thema