Der Schulhof des Hüffertgymnasiums. - © Simone Flörke
Der Schulhof des Hüffertgymnasiums. | © Simone Flörke
NW Plus Logo Warburg

Wie viel Sport braucht die Stadt Warburg?

Diesen Weg will die Hansestadt auf dem Weg zu einem Sportstättenentwicklungsplan gehen. Und so sollen die Bürger an der Zukunft von Angeboten und Sportstätten mitarbeiten können.

Simone Flörke

Warburg. Ab dem Frühjahr 2022 soll über die Zukunft des Sports in Warburg gesprochen werden: Dann beginnen die zunächst auf fünf Termine festgelegten Sitzungen für den Sportstättenentwicklungsplan der Hansestadt Warburg. Daran sollen rund 25 bis 30 Verantwortliche aus Verwaltung, Politik, Vereinen, Schulen, Kitas, der offnen Jugendarbeit, den Senioren, Migranten und weiteren Bevölkerungsgruppen in einer „Planungsgruppe Warburg" mitarbeiten. Bis zum Sommer...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG