0
Für den Warburger Denkmalverein ist das Haus an der Kalandstraße 5 das "Denkmal des Monats April". - © Dieter Scholz
Für den Warburger Denkmalverein ist das Haus an der Kalandstraße 5 das "Denkmal des Monats April". | © Dieter Scholz

Warburg Warburger Gebäudejuwel wird Denkmal des Monats

Die ehemalige Hisch-Apotheke ist ein gewachsenes Stück Warburger Geschichte. Als „privilegierte Apotheke“ 1613 erstmals erwähnt, beherbergte das denkmalgeschützte Gebäude vier Jahrhunderte lang durchgängig eine Apotheke. Seine Grundmauern dürften aus dem 13. Jahrhundert stammen.

Dieter Scholz
07.04.2021 | Stand 07.04.2021, 20:18 Uhr

Warburg. Vom Keller bis unter den Dachgiebel steckt dieses Haus voller Geschichten: Die ehemalige Hirsch-Apotheke zwischen der Kaland- und der Sternstraße ist nach dendrologischen Untersuchungen nach der Kirche St. Johannes Baptist das älteste Gebäude in der Warburger Neustadt. Das Hinterhaus stammt aus den Jahren 1452/53, das Vorderhaus wurde zwei Jahre später erbaut. Der Vorstand des Warburger Denkmalvereins hat den stattlichen spätmittelalterlichen Gebäudekomplex zum Denkmal des Monats April ausgewählt. „Er gehört zu den bedeutendsten und ältesten profanen Baudenkmalen in der Stadt", sagt Vorsitzender Ralf Miggelbrink.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren