Das Glockengießerhaus in der Altstadt habe eine interessante, bis auf das 14. Jahrhundert zurückweisende Bau- und Nutzungsgeschichte aufzuweisen, sagt der Denkmalverein. - © Dieter Scholz
Das Glockengießerhaus in der Altstadt habe eine interessante, bis auf das 14. Jahrhundert zurückweisende Bau- und Nutzungsgeschichte aufzuweisen, sagt der Denkmalverein. | © Dieter Scholz

NW Plus Logo Warburg Dieses Warburger Haus ist einen besonderen Blick wert

Mit dem Glockengießerhaus in der Altstadt hat der Warburger Verein für Geschickte und Denkmalschutz nun erstmals ein „Denkmal des Monats“ ausgerufen. Elf weitere werden folgen.

Dieter Scholz

Warburg. Die Stadt sei überaus reich an historisch bedeutenden Bauwerken, sagt Ralf Miggelbrink. Der Idee des Vorsitzenden des Warburger Denkmalvereins, monatlich eines dieser Denkmäler in der Stadt verstärkt ins Gedächtnis zu rufen, waren die 31 Mitglieder der vor eineinhalb Jahren gegründeten Gemeinschaft in der jüngsten Mitgliederversammlung gerne gefolgt. Sie hatte aufgrund der Corona-Bestimmung online stattgefunden. „Wir wollen für das Thema Denkmalschutz sensibilisieren", sagt Miggelbrink und nennt damit einen der Zwecke des Vereins...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group