Die Bestatterinnen Gabriele (l.) und Theresa Lages aus Rimbeck. - © Dieter Scholz
Die Bestatterinnen Gabriele (l.) und Theresa Lages aus Rimbeck. | © Dieter Scholz
NW Plus Logo Warburg

Rimbecker Bestatterinnen fordern Anerkennung als systemrelevanter Beruf

Warum sich ein ganzer Berufsstand in der Krise vergessen fühlt: Auch Gabriele und Theresa Lages aus Rimbeck fordern eine deutschlandweite Anerkennung des Berufs als systemrelevant.

Dieter Scholz

Rimbeck. Als Bestatter fühle sie sich vergessen, sagt Gabriel Lages. Denn ihr Berufsstand gehöre in der Corona-Krise nicht zu den systemrelevanten, den „unverzichtbaren" Berufen. Das sehen sie und ihre Tochter Theresa völlig anders. Auch weil sie es im Alltag ihres Handwerks anders erfahren. „Doch das Gesundheitsministerium hat sich nun mal festgelegt", übt die Rimbeckerin Kritik. Da helfe auch die Forderung des Bundesverbandes Deutscher Bestatter derzeit nichts. Die Einordnung als systemrelevant hat konkrete Auswirkungen auf den Berufsalltag...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema