0
Zu einem Großeinsatz in Eichholz rückte die Steinheimer Feuerwehr im April aus: Eine Garagenanlage brannte. Fotos (2): Madita Schellenberg - © Madita Schellenberg
Zu einem Großeinsatz in Eichholz rückte die Steinheimer Feuerwehr im April aus: Eine Garagenanlage brannte. Fotos (2): Madita Schellenberg | © Madita Schellenberg

Steinheim Was die Steinheimer Feuerwehr tierisch aufregt

Vom Großbrand bis zur Enten-Rettung: Die Steinheimer Kameraden stellen ihren Bericht vor. Warum die neue Drohne schon bald wieder außer Dienst sein könnte.

Madita Schellenberg
13.01.2022 | Stand 12.01.2022, 20:12 Uhr

Steinheim. Die Zahl klingt ein bisschen jeck: 222 aktive Feuerwehrkameraden gibt es derzeit in der Emmerstadt. Doch jeck sind ihre Einsätze absolut nicht: Wenn die Freiwillige Feuerwehr Steinheim zu ihren Einsätzen ausrückt, geht es nicht selten darum, Menschenleben zu retten. „Ein unabdingbar wichtiges Ehrenamt“, betonte jüngst Bürgermeister Carsten Torke im Hauptausschuss. Doch unter den 105 Einsätzen der Steinheimer Feuerwehr im vergangenen Jahr waren auch einige, die Stadtbrandinspektor Jörg Finke zugleich etwas schmunzeln ließen und sehr nachdenklich machten.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG