Bei der Debatte um die Resolution zum Atommüll-Logistiklager in Würassen in der Steinheimer Stadthalle verfielen die Ratsmitglieder kurz in den Wahlkampfmodus. - © Madita Schellenberg
Bei der Debatte um die Resolution zum Atommüll-Logistiklager in Würassen in der Steinheimer Stadthalle verfielen die Ratsmitglieder kurz in den Wahlkampfmodus. | © Madita Schellenberg

NW Plus Logo Steinheim "Inhaltlich falsch" - Kritik an Resolution zu Atommüll-Lager im Steinheimer Rat

Die Resolution zur Ablehnung des geplanten Atommüll-Logistiklagers in Würgassen sorgt für Diskussionen im Nordkreis. Kritik geht besonders in eine Richtung.

Madita Schellenberg

Steinheim. "Wir wollen jetzt mal nicht in den Kommunalwahl-Modus verfallen", sagte Steinheims Bürgermeister Carsten Torke in der jüngsten Sitzung des Stadtrates. Und dennoch wurde kurz hitzig debattiert. Dabei ging es um die Resolution zum geplanten Logistikzentrum für Atommüll in Würgassen. Denn der Text der Resolution gefällt der SPD, insbesondere Ratsherrn Frank Oppermann, gar nicht. Rund sieben Jahre ist es noch hin - dann soll in Würgassen eine riesige Bereitstellungsanlage für die Einlagerung von schwach- und mittelradioaktiven Müll in Betrieb gehen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group