0
Der Bau eines Kunstrasenplatzes im Stadtgebiet hat für die WGB Priorität. - © David Schellenberg
Der Bau eines Kunstrasenplatzes im Stadtgebiet hat für die WGB Priorität. | © David Schellenberg

Marienmünster Sportstätten-Streit: WGB fordert die Rückkehr an den Verhandlungstisch

„Kunstrasenplatz hat für Marienmünster Priorität“, sagt Sprecher Elmar Stricker.

18.04.2020 , 13:30 Uhr

Marienmünster. „Es kann nicht sein, dass die Sportler in Marienmünster den Alleingang von CDU und UWG nun ausbaden müssen. Schuldzuweisungen führen aber nicht aus der Sackgasse, in die uns die unüberlegte Entscheidung von CDU und UWG gebracht hat", sagt WGB-Sprecher Elmar Stricker über den Streit in Marienmünster über die Sportstätten. Im Detail: Den Kunstrasenplatz in Bredenborn und die Umkleide in Kollerbeck, die die CDU und die UWG in der jüngsten Ratssitzung vor Ostern aus den Investitionen gestrichen haben.

Mehr zum Thema