Der Remtergarten am Kloster Corvey soll bei der Landesgartenschau alle Sinne ansprechen. Der "Grün statt Grau"-Initiative geht es jedoch vor allem um die versiegelten Flächen. - © LGS-Gesellschaft
Der Remtergarten am Kloster Corvey soll bei der Landesgartenschau alle Sinne ansprechen. Der "Grün statt Grau"-Initiative geht es jedoch vor allem um die versiegelten Flächen. | © LGS-Gesellschaft

NW Plus Logo Höxter "Grün statt Grau"-Initiative will gegen die Stadt Höxter klagen

Laut der Gruppe hat die Verwaltung ihre Anfragen nicht ausreichend beantwortet. Dagegen verwehrt sich die Stadt. Derweil könnte die Initiative Unterstützung bekommen.

Alexander Graßhoff

Höxter. "Die Klage wird kommen und das zeitnah", sagt Falk Wennemann von der Initiative "Grün statt Grau". Wie berichtet, befürchten die Mitglieder, dass für die Landesgartenschau 2023 mehr Flächen versiegelt als entsiegelt werden könnte. Deswegen hat die Initiative - vertreten von einem Mitglied - einen Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) gestellt.

Der Antrag ist auf der Plattform "Frag den Staat" einzusehen. Laut dem Gesetz hat jeder Bürger einen Anspruch darauf, dass ihm Zugang zu "amtlichen Informationen" gewährt wird. Mit anderen Worten: Auf Antrag sind Behörden zur Auskunft verpflichtet.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema