Seit mehreren Jahren gibt es Streit um den Bau von fünf neuen Windrädern bei Fürstenau. - © David Schellenberg
Seit mehreren Jahren gibt es Streit um den Bau von fünf neuen Windrädern bei Fürstenau. | © David Schellenberg
NW Plus Logo Höxter

Gerichtsstreit um Windräder: Kreis und Stadt räumen Niederlage ein

Die Berufung gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichtes ist vom Tisch. Nun gehen die Planungen für fünf Windräder weiter.

David Schellenberg

Höxter. Ein jahrelanger und kostspieliger Rechtsstreit ist zu Ende. Nach dem Kreis Höxter hat nun auch die Stadt Höxter ihre Berufung gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichts Minden zurückgezogen. Das bestätigt das klagende Unternehmen Maka-Windkraft gegenüber nw.de. Die Konsequenz: Der Flächennutzungsplan der Stadt Höxter ist ungültig, die Planung für fünf neue Windräder in Fürstenau gehen weiter. Das juristische Tauziehen dauert schon einige Jahre. Bereits 2015 hatte die Maka-Windkraft den Bau der Windräder beantragt. Der Kreis als Genehmigungsbehörde lehnte aber ab, Maka klagte und gewann...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG