Lässt es schneien über Höxter: Marianne Fien spielt seit rund 15 Jahren die Frau Holle. - © Archivfoto Burkhard Battran
Lässt es schneien über Höxter: Marianne Fien spielt seit rund 15 Jahren die Frau Holle. | © Archivfoto Burkhard Battran
NW Plus Logo Höxter

Märchensonntag in Höxter gekippt: Einzelhandel tief enttäuscht

Das Verwaltungsgericht gibt der Klage der Gewerkschaft Verdi zum geplanten Innenstadt-Event am 18. Oktober in Höxter statt. Was die Begründung ist – und wie die Werbegemeinschaft nun reagiert.

Simone Flörke

Höxter. Viele Tage Planung und ehrenamtlicher Arbeit sind von einem Urteil des Verwaltungsgerichts Minden am Donnerstag gekippt worden: Der für den 18. Oktober geplante Märchensonntag der Werbegemeinschaft in Höxter fällt aus. Das Verwaltungsgericht hatte im Eilverfahren der Klage der Gewerkschaft Verdi gegen die Stadt Höxter stattgegeben. Begründet worden sei das Urteil unter anderem mit dem hohen Schutz von Sonn- und Feiertagen, so Werbegemeinschaftsvorsitzender Jürgen Knabe...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG