Monika Krekeler verabschiedete in der vergangenen Woche in der Aula der Realschule die Abschlussklassen. An diesem Dienstag erhält die Schulleiterin nun selbst ihre Abschiedsurkunde. - © Simone Flörke
Monika Krekeler verabschiedete in der vergangenen Woche in der Aula der Realschule die Abschlussklassen. An diesem Dienstag erhält die Schulleiterin nun selbst ihre Abschiedsurkunde. | © Simone Flörke

NW Plus Logo Höxter Leiterin der Realschule Höxter nimmt nach über vier Jahrzehnten Abschied

Nach Jahren als Schülerin, Lehrerin und Schulleiterin an der Realschule Höxter geht Monika Krekeler in den Ruhestand. Wie sie sich an die erste Unterrichtsstunde als junge Lehrerin erinnert – und was sie künftig vorhat.

Simone Flörke

Höxter. Es ist eine Verbundenheit, die sich aufgrund der vielen Veränderungen schwer in Worte fassen lässt: Eine Verbundenheit von der Zeit, als Mädchen und Jungen noch getrennte Pausenhöfe hatten, es Tanztees mit den Jungs der Realschule in Nieheim gab („irre, da hatten plötzlich alle Freunde aus Nieheim") oder Mädchen aus Schicklichkeit über die Steghose noch einen Rock tragen mussten, bis in die Zeit, in der Schüler ihre Hausaufgaben digital in der Cloud ablegen können. Eine Verbundenheit zu ihrer Hoffmann-von-Fallersleben-Realschule, die für Monika Krekeler immer eine Herzensangelegenheit war: Heute erhält die 64-Jährige ihre Urkunde, mit der sie offiziell in den Ruhestand geht. Nach 42 Jahren im Schuldienst, davon 40 Jahre als Lehrerin an der Höxteraner Realschule und zuvor weiteren fünf Jahren als Schülerin.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema