0
Sauer: Für die Genehmigung eines neun Quadratmeter großen Info-Standes am 14. September hat der Heimat- und Verkehrsverein Höxter eine Rechnung über 30 Euro bekommen. HVV-Mitglied Roland Hesse regt das auf. - © David Schellenberg
Sauer: Für die Genehmigung eines neun Quadratmeter großen Info-Standes am 14. September hat der Heimat- und Verkehrsverein Höxter eine Rechnung über 30 Euro bekommen. HVV-Mitglied Roland Hesse regt das auf. | © David Schellenberg

Höxter Wut über Rechnung für ehrenamtliche Arbeit in Höxter

Vereine werden für Info-Stände zur Kasse gebeten

David Schellenberg
21.08.2019 | Stand 21.08.2019, 10:13 Uhr

Höxter. Gebetsmühlenartig wird auch vom Bürgermeister der Stadt Höxter, Alexander Fischer, die große Bedeutung des Ehrenamtes und der Vereinsarbeit betont. Gerade in ländlichen Regionen fördern sie den gesellschaftlichen Zusammenhalt und stärken das Gemeinwohl. Deshalb ist der Heimat- und Verkehrsverein völlig irritiert, dass er plötzlich für einen Informationsstand auf dem Markt eine Gebühr von 30 Euro zahlen soll.

realisiert durch evolver group