Im Sitzungssaal der „Alte Waage" haben sich zehn Vertreter der Schützenvereine und -bruderschaften der Großgemeinde Brakel getroffen, um gemeinsam ihre Schützenfeste abzusagen. - © Helga Krooß
Im Sitzungssaal der „Alte Waage" haben sich zehn Vertreter der Schützenvereine und -bruderschaften der Großgemeinde Brakel getroffen, um gemeinsam ihre Schützenfeste abzusagen. | © Helga Krooß
NW Plus Logo Brakel

Schützen in Brakel ziehen endgültig die Reißleine

Vereine und Bruderschaften sagen gemeinsam ihre Jahresfeste für 2021 ab.

Helga Krooß

Brakel. „Es tut uns allen in der Seele weh, dass wir das Wichtigste, was uns als Vereinsvorstände im Jahr als Veranstaltungen zur Verfügung steht – das Schützenfest – wieder einmal abzusagen wie schon in 2020", brachte es Karl-Heinz Neu, Oberst des Brakeler Bürger-Schützenvereins, auf den Punkt. Ein wahrlich kein erfreulicher Termin, zu dem zehn Vertreter der Schützenvereine und -bruderschaften aus der Großgemeinde Brakel im Sitzungssaal der Nethestadt zusammen kamen. Sie hatten gemeinsam entschieden, ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG