Hinter diesem Zaun, auf der Nordseite des Geländes, soll das Logistikzentrum entstehen. - © Torsten Wegener
Hinter diesem Zaun, auf der Nordseite des Geländes, soll das Logistikzentrum entstehen. | © Torsten Wegener

NW Plus Logo Beverungen Gutachten zu Würgassen: Deutliche Abfuhr aus Berlin

Staatssekretär Jochen Flasbarth will ein Logistik-Gutachten nicht unterstützen. Der Holzmindener CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann versucht jetzt sein Glück bei der Bundesumweltministerin persönlich.

Manuela Puls

Würgassen. Ist das geplante Atommüll-Bereitstellungslager in Würgassen wirklich notwendig oder ließe sich das Endlager Konrad in Salzgitter auch direkt beliefern? Um diese Frage zu klären, wünscht sich der Holzmindener Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann ein Logistik-Gutachten – und kassierte jetzt eine deutliche Abfuhr aus Berlin. Der zuständige Staatssekretär Jochen Flasbarth vom Bundesumweltministerium verweigert die Herausgabe der notwendigen Unterlagen für die Expertise...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Die News-App

Jetzt installieren